Kipling Taschen – die Marke mit dem Äffchen

Kipling – das ist eine Marke mit Leidenschaft für Geschichten und Kreativität.

Hinter dem Namen steckt kein Designer, sondern auch eine kleine Geschichte. Denn es waren 3 Freunde aus Antwerpen, die sich den Namen des englischen Autors Rudyard Kipling aussuchten. Es geht dabei um Abenteuer und gute Laune.

Die drei erfanden das Material Knautsch-Nylon, das heute typisch für die Taschen ist.  Diese Taschen sind sportlich, funktional und machen alles mit. Dazu noch erschwinglich und sie sehen gut aus! In 65 Ländern wird die Marke heute vertrieben.

Das Äffchen ist Markenzeichen

Das Äffchen steht für die Geschichten des Autors Kipling. Er ist jetzt das Lieblingsaccessoire an den Taschen und Markenkennzeichen. Es baumelt an jeder Tasche solch ein kleines Maskottchen. Es gibt auch verschiedene Variationen des Äffchens. Und jeder kleine Affe bekommt einen Namen, nämlich den eines Kipling Mitarbeiters. Seit 2006 arbeitet man auch mit andren jungen Designern zusammen. Anfangs hatte man sich noch auf Rucksäcke beschränkt, Jetzt ist das Repertoire an Taschen recht groß.

Das Image des Taschenherstellers ist eine ausgewogene Mischung aus Alltagstauglichkeit und Glamour. Wenn ihr auf der Website der Marke stöbert, werdet ihr sehen, wie riesengroß mittlerweile das Angebot an Taschen ist und dass man besonders im sportlichen Outdoor-Bereich viele strapazierfähige Taschen bietet. Sie sind heute gerne mal sportiv bedruckt und mit Kontrastfarbenen Riemen versehen. Ingesamt passen viele Taschen perfekt zum angesagten Streetwear-Look. Eben unkompliziert und jung. Die eleganteren Taschen von Kipling müssen sich daneben aber keinesfalls verstecken.

KiplingTaschenTaschenmarken